Seminar Oktober 2019

Einladung TSH Pfäffikon Seminar

„Rechte und Haftung auf dem Bau – was sollte ich als Planer und Unternehmer beachten!“


Der Trägerverein lädt am 24. Oktober 2019 alle seine Mitglieder zum Herbstseminar ein, mit dem Thema Rechte und Haftung auf dem Bau – was sollte ich als Planer und Unternehmer beachten!


Referent | Tobias Müller

MLaw, Rechtsanwalt bei SPIESS+PARTNER AG
Büro für Baurecht
Kirchenweg 5, 8034 Zürich

Seminar | Inhalt

An diesem Seminar werden Ihnen folgende Punkte veranschaulicht und fachmännisch erklärt:

Qualifikation des Planervertrages:
wann gilt Auftragsrecht / wann gilt Werkvertragsrecht und was sind die unterschiedlichen Rechtsfolgen (bedeutend insbesondere für die Rügepflicht des Bestellers).

Der Planungsmangel
insbesondere die Bedeutsamkeit des Mangelfolgeschadens (aus Sicht des Planers ist dies der Mangel am Bauwerk, der aus der mangelhaften Planung entsteht).

Die Mängelrechte allgemein:
kurze Übersicht über die Mängelrechte des Bestellers; Hervorhebung des Ersatzes des Mangelfolgeschadens (für Planer sehr relevant), welcher im Gegensatz zu den regulären Mängelrechten ein Verschulden voraussetzt.

Die Haftung des Planers:
Bedeutsamkeit des verschuldensabhängigen Ersatzes des Mangelfolgeschadens, demgegenüber «Unbedeutsamkeit» der (kausalen) Minderung, Wandlung, Nachbesserung.

Die Haftung des Unternehmers:
Fokus auf Planprüfpflichten des Unternehmers in unterschiedlichen Konstellationen (wann muss er prüfen und allenfalls Planungsmängel abmahnen und wann nicht [u.a. abhängig vom Sachverstand des Bauherren und seiner Hilfspersonen]). Darlegung der gesetzlichen Regelungen und derjenigen gemäss der SIA Norm 118.

Die Mängelrüge:
Wann muss ein Planer/Unternehmer mit einer Mängelrüge rechnen? Aufzeigen der Unterschiede zwischen Obligationenrecht und den SIA Ordnungen 102, 103 etc.